Leon R32
  Singelturbo, mehrere ausbaustufen.
 


T3/T4 Turbolader mit selbstpolieren Gehäuse


Hier noch im Serienzustand


Turbo mit Krümmer








Sehr kleines abgasgehäuse für ein R32 motor, dadurch hat man schon bei
1500 U/min mindestens 0.5 bar, nachteil ist halt der hohe gegendruck
in Höheren Drehzahlen und somit weniger Spitzenleistung.




Sensor für die Abgastemparaturanzeige, er soll vor dem Turbo kommen, oder
in das kleine Loch über der Abgasturbine, da ich ein externes Wastegate
am Turbokrümmer fahren werde.

Einstellbares 38mm Wastegate





Wassergekühlter Ladeluftkühler, hat den vorteil das man nicht mit Großen
Ladeluftrohren am Motor und anderen Bauteilen vorbei muss um dann irgendwie
nach vorne in die Schürze zu gelangen

76mm anschlüsse sollten ohne weiteres reichen


Rechts der alte krümmer, der wegen des WG ausgang oben nicht mit der
Originalen Ansaugbrücke kompatibel war

Hier der neue Krümmer mit WG ansgang an der seite und nach hinten weg


Hier sieht man eine Muster downpipe um zu gucken wie die Platzverhältnisse
sind und wie der abgasverlauf sein wird.

Hier die Fast fertige Downpipe am Turbolader dran mit WG anschluss


Der anschluss des Wastegate wurde extra so gewählt das oben am Turbolader
möglichst wenig verwirblungen entstehen, was unnötige temparatur und staudruck
mit sich gebracht hätte

Der Komplette abgastrackt bzw die Rohre ab Turbolader und Wastegate
werden noch mit Termoband ummantelt was die Termik im motorraum
nochmal drastisch verbessert.

Hier schon zu sehen die 2 Vorkat Lambdasonden,deren kabel in einen termoschutz
verlegt wurden, desweiteren wird an der stelle die Servoleitung geschützt




Hier auch schön zu sehen die Temparatur sonde direkt im Turboladergehäuse


100 Zeller HighFlow Kat mit 77mm anschlüssen


Nach paar läufen mit dem Kat sind keine Fehlereinträge im steuergerät vorhanden
was ein gutes zeichen ist, da der R motor ja eine E-OBD abgasmessung machen muss
und dort unter anderen auch der Fehlerspeicher ausgelesen wird.

Der Rücklauf vom Turbolader endet direkt in der Ölwanne, wo der anschluss
oberhalb des ölstandes angebracht wurde so das sicher gestellt ist das der Lader
und die Leitung nach abschalten des motors möglichst schnell und staufrei
leerlaufen können um die bildung von Ölkohle zu vermeiden.

Hier der anschluss im Fertigen zustand,habe den bogen der leitung noch
minimal tiefer gelegt

KKK K28 Lader mit 9 Abgasseite. Das Verdichterrad hat 76mm Durchmesser


V-band verstellung der abgasseite ermöglich schnelles ausrichten und
ausbauen des Turboladers ohne das Abgasgehäuse mit zu demontieren

Die Große Turbine von 75,5mm auf 61,5mm in kombination mit dem 9
Abgasgehäuse sorgt dafür, das selbst bei hohen drehzahlen und drücken
wenig gegendruck entsteht und somit eine hohe endleistung auch mit wenig
Ladedruck erreicht wird, nachteil ist das der Lader erst später anspricht


Eigenbau abgasklappe mit 76mm aussendurchmesser wie die Komplette
Auspuffanlage

Sie soll den Löwen bei mir In der Wohnsiedlung leise halten damit ich nicht
Nachts oder morgen früh jeden Wachmache wenn ich zur arbeit fahre oder
nachhause komme.


Der grobe Rohling der Montageplatte für die Ansaugbrücke


Hier, nachdem bearbeiten im Fast Fertigen zustand.


Hier schön zu sehen der 1 schritt des Längenausgleiches der Ansaugbrücke


Hier mit Kompletten ausgleich und dem Saugrohr


Jetzt Fotos im eingebauten zustand.





Eigenbau Stossaufladungskrümmer


Mit Trennung beider Zylinderbänke bis zum Turbolader flansch





















Weitere Bilder folgen.....
 
  Du bist der 43148 Besucher (86793 Hits) Hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=